Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/daniel-auf-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





30. August 21 Uhr

die letzten tage waren echt noch derbst lustig mit ilja unserm autoverkauefer und nils seinem kollegen. haben derbst mit ihnen abgechillt und feucht froehlich vor uns hin gechillt. was die typen fuer storys erzaehlt haben war echt krank :D da sind wir wohl die absoluten christkinder dagegen^^ hab aber keine ahnung ob es wahr war was die 2 uns alles erzaehlt haben :P denke jedoch dass der grossteil gestimmt hat ...

die sklavenarbeit wurde im laufe der tage immer weiter niegergelegt, da wir einfach kein bock mehr hatten iljas karren zu putzen. als die kiste wieder lief sind wir dann sogar noch eine nacht laenger geblieben.

... und da die kiste wieder laueft und wir nicht soooo viel kohle investieren mussten wie wir eigentlich dachten, sind wir jetzt mit guter laune richtung sueden gestartet.

gerade campen wir 20m vom meer entfernt auf der seaside, wo das campen eigentlich verboten ist^^ ! ricsn pennt schon neben mir ... es ist zwar erst 21 uhr, doch wir gehen eigentlich immer debrst frueh pennen, weil es ja leider winter ist und somit die sonne schon um ca 18 uhr komplett weg ist ... ich frage mich was ihr alle in deutschland gerade so treibt! wahrscheinlich sitzt ihr gerade am mittagessen oder so

uhaha muss noch erzaehlen, dass ich jedesmal wenns dunkel ist und ein frosch vor mir heupft ich so derbst erschrecke, weil ich immer denke es is ne monsterspinne :P bzw ich habe angst hier am meer in der nacht mal fuer kleine lottes zu gehen aus angst von nem kroko gefressen zu werden :D aber ich glaub hier (mission beach) gibts gar keine mehr! in cape tribulation konnte man halt nirgends baden oder am srand schalfen weil ueberall krokodile im meer waren und auch warnschilder aufgestellt waren. zudem gibts ja noch die giftigen quallen im wasser von denen man auch drauf gehen koennte ... aaaaahm ja und kangurus haben wir heute auch noch ganz viele gesehen ...

richtig krass dass wir schon 30 tage weg sind!

nicht nur ich vermisse meine leute mittlerweile, sondern auch ricki ... er ist ja sowieso eher der sentimentale typ ;D

bis dennidensn aus dem warmen winterland



27. August - 8Uhr

ricsn trainiert gerade mit paar anderen im selbstgebauten fitnesstudio in der garage neben an und ich lieg hier total zerstoert im schrottkarren. gestern abend hab ich mich noch bildlich gesehen, wie ich einen stuhl nehme und smithi dem erdboden gleich mache. wir wissen absolut nicht was wir tun sollen. ich hoffe das bleibt der absolute tiefpunkt unserer reise. viel schlimmer haette der schaden am auto wohl kaum sein koennen. bin mega froh, dass ricsn dabei ist, denn alleine waere ich nervlich wahrscheinlich schon komplett am ende ... aber so steh ich immerhin noch kurz davor. Jetzt mal schauen was wir machen.

20 Uhr: der tag hat doch noch ne gute wende genommen. kam heute noch son aborigini in der werkstatt vorbei und hat unsere karre mal richtig angeschaut. er meinte , dass es nur der kupplungsgeberzylinder sei, also net sonderlich schlimm, bzw teuer

gehn auf die gute nachricht jetzt erst mal fett party machen! bis dannsen! prost!


Fr. 26 August

Als wir heute Morgen mal wieder von so nem Parkplatzwaechter um halb 7 geweckt wurden, der uns von seinem parkplatz verscheuchte... wussten wir noch nicht was heute fuer ein langer, anstregender und letzten endes sehr trauriger tag werden wuerde.

wir sind dann also gegen kurz nach halb 7, noch fix und fertig von der letzten nacht, in der wir beschlossen hatten nachts noch fett unsere steaks zu brutzeln, richtung cairns gefahrn in der unser Autoverkaeufer sich smithi nochmal anschauen wollte, da wir ja am tag zuvor seine gaenge nicht mehr gewechselt bekamen. keine minute unterwegs war es dann wieder soweit: smithi weigerte sich auch nur einen gang einzuschieben. nach kurzer pause und ettlichen startversuchen ging es dann jedoch weiter... stolze 6min vergiengen bis zur naechsten verweigerung.. dieses mal allerdings mittem im kreisverkehr! waehrend die anderen autofahrer schon halb durchdrehten putzte sich ricki erst mal gemuehtlich seine zaehne auf dem kreisverkehr. nach einigen verzweifelten versuchen smithi wieder zum leben zu erwecken stand dann auch schon die polizei da und zwang uns smithi auf eine wiese zu schieben... nach weiteren zahlreichen versuchen schafften wir es smthi seinen 3ten gang reinzupruegeln, mit welchem wir dann auch die restlichen 30 km gefahren sind. damit konnten wir anfahren und mit knappen 50kmh lostuckern! smithis ex sowie verkauefer meinte nachdem wir mit ihm zusammen einen fachmann aufgesucht hatten, der uns versicherte dass unsere kupplung game over sei, dass wir die reperatur bei ihm in seiner werkstatt durchfuehren duerften wenn wir als gegenleistung fuer die naechsten 2 tage seine ``sklaven`` seien und fuer ihn autos putzen und reparieren... da wir uns die reperatur von fachmann selbst nicht leisten konnten (2500$) entschieden wir uns die neue kupplung fuer 180dollar zu kaufen und mit smithis ex zusammen selbst einzubauen... die vorherige bezeichnung ``sklave`` sollte sich allerdings im laufe des tages als tatsache und nicht als kleinen joke entpuppen... lotte putzte ca 5 stunden lang autos, waehrend ricki zusammen mit smithis ex an smithi rumgemetzelt hatten um diesem eine neue kupplung zu verpassen. rickson musste unter anweisung iljahs (smithis ex / verkaeufer) die kupplung wechseln, schweissen, schrauben und und und.... gegen 9 uhr abends nach endloser schrauberei, sollte dann die testfahrt erfolgen, ob es smithi mit seiner neuen kuplung nun wieder zu neuer lebenskraft verholfen hatte.. allerdings blose enttaeuschung... smithi bewegte sich keinen meter. die kupplung war fuern arsch alter!

naja.. mal sehen wies weitergeht.... bis dahin... miau

Don. 25. August

Daintree National Park - Cape Tribulation

Sind heute morgen gleich mal mit nem freundlichen ``verpisst euch von meinem parkplatz`` geweckt worden... bevor wir dann unsere geplante tour zu dem allumworbenen und unbeschreiblichen aussichtspunkt `cape trib mountain` gestartet haben... der weg dorthin war nur zu fuss und quer durch den regenwwald zu bestreiten... waren dann also nach ca 3 stunden unterwegs bis wir da oben waren... ricki meinte so ca nach nem siebtel oder nach nem sechstel der strecke nach oben *ich glaub jetzt hammers bald* ...und wieder 3h um wieder runter zu kommen... krasser trip! die aussicht war schon der knaller.. leider hatte es n paar wolken die die sicht bissle verschickten... naja!

Am mittag warn wir dann noch bei ner krokodilsafari... war cool mal solche dinger in der freien natur zu sehen aber so gefaehrlich sahen die krokos dann doch nicht aus... unser guide ``crocodile dundee joe`` hatte den blutruenstigen bestien sogar namen gegeben... charles war sein liebling :D naja...

Als wir dann weiter richtung norden fuhren und unsere tour fortsetzen wollten spackte smithi aufeinmal ab... er nahm die gaenge nicht mehr an.. sind jetzt erst mal auf den naechsten parkplatz gerollt und schauen dann morgen mal danach! hoff die kiste kommt wieder in schwung!

see u


 

24. August - mittwoch - 20 Uhr leicht bewoelkt

uuuh ja!!! der trip geht endlich los!

heute morgen noch total verkrampft aufgewacht, wegen einer schrecklich engen nacht im smithi sowie dem ersten Auftreten von Heimweh... hat der Tag dann doch noch gut angefangen ... denn:

als smithi diese komischen quietsch-gerauesche von sich gab, dachten wir erst es sei das getiebe!!!! fuer alle dies noch nicht wissen: Getriebeschaden =`` total im eimer!vergiss es!kannste wegwerfen den karren!`` ....jo... auf jeden Fall sind wir dann von der einen werkstatt zur naechsten geschickt worden, weil niemand zeit fuer den kranken smithi hatte! erst in der 4ten werkstatt hat dann endlich mal jemand nen blick drauf geworfen! was kaputt war? nuuuur der keilriehmen gott sei dank, der Risse hatte uns ist ein mega felsbrocken vom herzen gefallen als wir das gehoert haben! ... die tour ging dann somit richtig los richtung norden zum daintree nationalpark - cape tribulation ...wo wir 3: ricki, smithi und ich, nach guten 2 stunden fahrt letztendich noch die letzten Meter mit der faehre ueber den krokodilverseuchten fluss zuruecklegten.

Leute hier gibts so abartig komische viecher :P die fledermaeuse sind halt bestimmt mal 30-40cm gross! es sind eher frettchen mit fluegen, weswegen wir sie auch flederfrettchen nennen.

Nunja.. nach rickis erster Stunde Gitarrenunterricht lassen wir den Abend jetzt noch bei kornfleakes paar Dosen Bier sowie gitarrenklaengen ausklingen, bevor wir morgen dann mal die Insel erkunden!

Bis dahin... gute Nacht Deutschland. over and out.


 

Di, 23. August

``Mal liegste oben, mal liegste unten``

Was fuer ein Tag, he! Haben heute morgen unsere Sachen gepackt und sind guter Dinge aus dem Hostel ``Gilligans`` rausspaziert um nun endlich mit unserer Tour zu beginnen. Haben gegen 9.00 Uhr den deutschen Ghetto-Russen getroffen, der uns das Auto verkauft hat um zusammen mit ihm aufs Landratsamt zu gehen und das Traumgefaehraft, das wir ``Smithi`` getauft haben, auf uns anzumelden. Danach ham mer dann Smithi erst mal nach guter alter ``west-coast-customs`` -Manier regelrecht gepimpt, sprich en Navi. neuen Laptop, Hanteln und natuerlich ne Gitarre gekauft, damit er auch der Chef auf den Strassen Australiens ist!

Nachdem wir Smithi dann erst mal bei Shell bis an Rand abgefuellt haben, sind wir mal Richtung Norden gefahren und jetzt hier in Port Douglas angekommen. Soweit lief alles nach Plan: kein Unfall, trotz anfaenglichem Umgewoehnungsschwierigkeiten an den Linksverkehr und auch kein ueberfahrenes Kaengeroo oder Aboriginie! toi toi toi!

Naja, auf den letzten paar Metern, wo wir noch auf der Suche nach ner ruhigen Seitenstrasse waren, in der wir dann pennen koennten, hat de Smithi nicht mehr richtig wollen. Beim zurueckschalten hat er immer so gequitscht! wahd dae fuck!

Ez schaun ma morgen mal, wies ihm geht, sonst suchen ma mal ne werkstatt fuer ihn auf. waer natuehrlich en super auftakt. Erste Tour - erster Schaden!

Gehn jetzt erst mal noch bissle auf die Gasse!

Hauste!

 


Schon gehört? WEB.DE hat einen genialen Phishing-Filter in die   
Toolbar eingebaut! http://produkte.web.de/go/toolbar
1.9.11 20:15
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung